Konzept

Grundsätzliches:

Es ist das erklärte Ziel, in meiner Ordination nach Kriterien der Ganzheitsmedizin (GM) zu diagnostizieren und zu therapieren. Ich will Ihnen nun mein Verständnis dieses Begriffs in einigen kurzen Sätzen erläutern.

Ganzheit bedeutet, die vollständige Einheit verschiedener Bestandteile eines Systems zu erkennen und zu berücksichtigen. Bezogen auf das System Mensch gilt es, sich darüber ins Klare zu kommen, was und wer wir sind, woraus wir bestehen, wie wir zu definieren sind.

Um dem Begriff Ganzheit einigermaßen gerecht zu werden, ist es nötig, zumindest drei große Bereiche zu erkennen und zu akzeptieren, die in ihrem ausgewogenen Zusammenspiel und -wirken unsere harmonische Existenz und Gesundheit bewirken. Es geht um die Dreiheit von Körper, Energiekörper und Psyche.

Körper:

Es ist eher ein kulturelles und vielleicht auch wirtschaftliches Phänomen der letzten ca. 200 Jahre, dass sich die westliche medizinische Wissenschaft ausschließlich der körperlichen Ebene unseres Daseins widmet. Es wird versucht, immer tiefer ins materielle Detail vorzudringen, in der Hoffnung, so mehr Verständnis für das Entstehen und Behandeln von Krankheit zu erlangen. Immer ausgeklügeltere Methoden werden entwickelt, um in das körperliche Geschehen einzugreifen (Chemie-Medikamente, technische Geräte der verschiedensten Art werden diagnostisch und therapeutisch eingesetzt).

Energiekörper:

Seit Langem schon weiß die Physik um die Zusammenhänge von Materie und Energie. Unser Energiekörper setzt sich wiederum aus verschiedenen Teilen zusammen, die wir verstehen und mit berücksichtigen sollen. So lange wir leben, schwingt jedes unserer Elemente in einer bestimmten Frequenz, jede Zelle schickt Lichtquanten (Biophotonen) aus, die man mittlerweile mit extrem leistungsstarken Restlichtkameras sichtbar machen kann.

Unser Energiekörper bestimmt unser Leben und scheint damit auch unserem materiellen Körper übergeordnet zu sein. Erst wenn wir sterben erlischt unser energetisches Feuer. Viele mittlerweile bekannt gewordene Diagnose- und Therapieverfahren aus dem Bereich der Komplementärmedizin finden in dieser Ebene ihre Anwendung.

Psyche:

Unter Psyche können wir nun die individuelle Persönlichkeitsstruktur eines jeden Einzelnen verstehen. Wir wissen seit langem, dass ungelöste psychische Konfliktthemen uns letztlich auch körperlich krank machen können. Auch in diesem Bereich ist es daher nötig, mit entsprechend wirksamen Methoden vorzugehen.

Methoden der GM

•          Körper

Schulmedizin, Naturheilkunde, manuelle Therapie (Chiropraxis, Osteopathie, Physioenergetik, AORT)

•          Energiekörper

Akupunktur, Bioresonanz, Homöopathie (inkl. Nosoden), neue Homöopathie, Kinesiologie (Physioenergetik), Bachblüten, EAV

•          Psyche

o          verschiedene Methoden der Psychotherapie, Bachblüten, Induktionstherapien (Vegasom), Psychokinesiologie

"Grünes Licht. Heute ist ein guter Tag gesund zu werden"

Buchcover
In seinem Erstlingswerk “Grünes Licht. Heute ist ein guter Tag gesund zu werden” gibt der Ganzheitsmediziner und Musiker Dr. Wolfgang Grünzweig nicht nur Einblicke in die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele, sondern beleuchtet unsere gängige Medizin wenngleich respektvoll, so doch auch kritisch und weist eindrucksvoll darauf hin, dass wir Menschen mehr sind als unser Körper.
Dieses Buch ist ein unserem Zeitgeist entsprechendes, hilfreiches Instrument, unser Leben und unsere geistige Einstellung positiv und in Richtung Glück und Gesundheit zu steuern.

Taschenbuch, 284 Seiten, Euro 22,–
Die tatsächlich anfallenden Versandkosten werden ohne Aufschlag weiterverrechnet.
ISBN 978-3-902412-24-9► “Grünes Licht” – Leseprobe [.pdf/130k]

Ab sofort erhältlich:
In der Ordination von Dr. Wolfgang Grünzweig
Online-Bestellung